Ein alter Hund aus dem Ausland, dies ist die Geschichte von Tina

Tina lebte die letzen 2 Jahre im “Tierschutzhof Pusia“ in Polen, ihre Besitzerin war verstorben und ihre Enkel wollten nur das Erbe und brachten Tina darauf hin zum Tierarzt um sie einschläfern zu lassen. Der Tierarzt weigerte sich dies zu tun und so kam Tina nach Pusia.

In diesem Tierschutzhof war sie eine von vielen Hunden, noch dazu ein alter Hund nichts besonderes halt.

Aber von vorn, ich suchte bereits eine Weile in Facebook nach Hunden, bei mir leben 6 Katzen und es sollte ein Hund dazu kommen. Ich wollte einen älteren Hund der bei mir noch einen schönen Lebensabschnitt bekommen sollte und dann sah ich SIE bei Facebook, es war Liebe auf den ersten Blick und es war mir egal, dass ich sie noch nie zuvor live gesehen hatte. Doch wie das Leben manchmal so ist, gibt es immer auch jemanden, der einen wieder zur Vernunft bringt. Dennoch ich habe lange darüber nachgedacht, viel gelesen, lange und intensiv und mich dann trotzdem für Tina entschieden, einfach weil sie mich tief berührt hat und ich es nicht hätte ertragen sie dort zu lassen.

Als meine Entscheidung gefallen war, ging alles sehr schnell. Ich schrieb Doris an und kurze Zeit später telefonierten wir auch schon, wir sprachen über vieles. Tina kommt am 1. Juli mit einem Transport aus Polen nach Deutschland. In Minden bleibt sie ein paar Tage um dann am 6. Juli mit Katrin von Hannover zu mir nach Menorca zu fliegen. Die Vorkontrolle erwies sich als etwas schwierig. Tina in Polen, Doris in Deutschland und ich auf Menorca. Aber auch dies bekamen wir hin. Ich bin selbst im Tierschutz  auf Menorca tätig und kümmere mich in meinem Ort um viele Streunerkatzen, genauer gesagt um 68. Ein paar Tage später gab mir Doris die Zusage und schickte mir Tina’s Tierschutzvertrag. Darauf hin bat ich Doris mir die Bodymasse von Tina zu schicken. Ich bestellte viele Sachen für meine Maus und die Arbeiten begannen, es musste ein Zaun gezogen werden, ein zusätzliches Tor wurde benötigt, Löcher wo Tina flüchten könnte wurden gestopft. Ich buchte einen Flug und meldete Tina mit ihrer Box bei der Airline an. Katrin eine liebe Freundin von Doris wollte mir Tina bringen, nicht das ich schon der glücklichste Mensch war weil ich Tina fand, sie wird mir bis zu mir nach Hause gebracht. Wahnsinn ich freue mich wie ein kleines Kind  das vor einem grossem Berg vor Geschenken sitzt.

Nun möchte Tina weiter erzählen, 

Am 6. Juli flog ich dann mit einem Flugzeug nach Menorca das war alles wahnsinnig aufregend und ich verstand meine Welt nicht mehr. Am Flughafen angekommen sah ich mein neues Frauchen das erste Mal. Als wir dann nach der Auto fahrt zu Hause angekommen sind und wir auf das Grundstück gingen flüchteten erst einmal alle Katzen. Frauchen sagt hier leben 6 davon, 2 Katzen mit ihr im Apartment mit ihr und weitere 4 Katzen in der Garage und Gartenbereich.

Mein neuer Name ist jetzt Maja, ich höre auch schon gut darauf. Jetzt üben wir Sitz und das kann ich auch schon, mal schauen was sich Frauchen als nächstes einfallen lässt. Wir üben natürlich täglich den es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Maja ist ein Traumhund, jetzt zwei Woche später kommt sie immer schneller an, jeden Tag fast sie mehr Vertrauen. Sie hat jetzt in dieser kurzen Zeit nicht einmal gebellt, etwas gewinselt weil sie gerne zu den Katzen möchte, diese es aber zeigen das es noch zu früh ist zum Katzen kuscheln. Maja sieht die Katzen behandelt sie aber dennoch wie Luft.

Ich bin überrascht wie gut es mit allen Katzen klappt, ich dachte im Vorfeld daran wie es gehen mag. Alle Gedanken diesbezüglich waren umsonst, Tiere regeln das unter sich und es sind weitaus besser Familienmitglieder wie mancher Mensch.

update 29. Juli 2017

Gestern waren wir im Hundesalon, Maja wurde gründlich gewaschen und gebürstet. Die ersten 10 Minuten wusste sie nicht recht was sie davon halten sollte aber dann lies sie es sich gefallen und zum Schluss genoss sie es auch ein wenig. Nach 80 Minuten war alles geschehen und es stand eine neue Maja vor mir anschließend haben wir gleich noch einen Spaziergang gemacht, Maja fand das richtig aufregend alles neue und fremde Gerüche die kannte sie noch nicht und war eifrig am schnüffeln.

Auto fahren mag sie auch.

2 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

EnglishGermanSpanish