Katze decken lassen – Katzenmythen auf dem Prüfstand

Katze decken lassen – Ist es sinnvoll eine Katze vor der Kastration wenigstens einem werfen zu lassen?

In unserer Reihe über Katzenmythen möchte ich heute einen Irrglauben behandeln der mir und vielen Tierschützern besonders am Herzen liegt.

Es gibt leider immer noch viele Neu-Katzenbesitzer, die diesen einen fiesen Floh im Kopf haben. Dieser Floh ist wirklich tückisch, denn obwohl diese Katzenbesitzer denken, sie würden es nur gut meinen, ist das eigentliche Motive in den meisten Fälle schlicht Egoismus. Wer sich als Katzenbesitzer nicht richtig informiert, und in Zeiten des Internets ist das deutlich einfacher als noch vor 30 Jahren, der sollte sich wirklich schämen.

Ich hoffe sehr, dass viele Neu-Katzenbesitzer diesen Beitrag hier lesen werden. Aber auch erfahrene Katzenbesitzer, die es immer noch nicht besser wissen, sollten jetzt gut aufpassen.

Katze einmal werfen lassen?

NEIN, auf gar keinen Fall! Eine Katze gehört kastriert, egal ob Kater oder Weibchen. Es bringt der Katze keinen Vorteil, wenn Sie vor der Kastration einmal gedeckt wird, und auch die Schwangerschaft und die Geburt bringen nichts für die Katzengesundheit.

 

Hat eine Katze den Wunsch Kinder zu bekommen?

NEIN, warum sollte Sie? Fortpflanzung ist zwar ein natürlicher Instinkt, eine kastrierte Katze hat aber diesen Instinkt nicht mehr. Außerdem hat eine Katze keinen Kinderwunsch wie es bei vielen Frauen der Fall ist, oder hat das Gefühl, sie würde etwas verpassen.

In meine Praxis als mobile Verhaltensberaterin für Katzen hatte ich einmal eine Frau am Telefon. Die Dame war ziemlich besorgt um ihre Katze. Sie sagte mir, ihre Katze sei depressiv. Sowas kann bei Katzen absolut vorkommen, allerdings der Grund für die Depression war mehr als fragwürdig. Die Katzenbesitzerin war nämlich felsenfest davon überzeugt, dass ihre Katze deprimiert sei, weil sie keine Kinder bekommen kann. Der Tierarzt hatte die Frau (Gott sei Dank muss man sagen), damals dazu gedrängt die Katze schnell kastrieren zu lassen. Sie machte sich darum aber nun schwere Vorwürfe, weil ihre Katze so traurig sei und unbedingt Kinder wollte.

Also ehrlich, wer sowas glaubt projiziert eindeutig seine Wünsche und Gefühle auf das Tier. Natürlich sind Katzen sensibel und haben Gefühle, aber sie leben im hier und jetzt und denken nicht über verpasste Chancen nach. Diese Art zu denken ist rein menschlich, und weit weg vom dem was Buddha oder eine Katze machen würde.

 

Sollte man eine Katze kastrieren lassen, wenn Sie nur in der Wohnung lebt?

JA, unbedingt! Jeder Katzenbesitzer sollte sich, und der eigenen Katzen, den Gefallen einer Kastration erweisen, egal ob Freigänger oder Stubenhocker. Die Rolligkeit von weiblichen Katzen ist alles andere als angenehm für das Tier. Manche Katzen geraten sogar in eine Dauerrolligkeit und leiden sehr darunter, und es gibt keine erwiesenen gesundheitlichen Vorteile durch eine Rolligkeit.

Eine Kastration hat dagegen deutliche Vorteile:

  • Die Katze kann nicht schwanger werden
  • Die Katze leidet nicht unter der Rolligkeit
  • Kastrierte Katzen sind gesünder und leben länger

Einen Einfluss auf die körperliche Entwicklung hat eine Kastration übrigens nicht, auch wenn das immer wieder behauptet wird.

 

Sollten auch Kater kastriert werden?

JA, auf jeden Fall! Wer einen nicht kastrierten Kater in der Wohnung halten will, der wird sehr schnell feststellen, dass dies keine gute Idee ist. Nicht kastrierte Kater markieren viel und haben einen ganz besonderen Kater-Duft. Einen Duft, den vermutlich nur eine Katze gut finden kann, für Menschen ist der Geruch nicht besonders angenehm. Noch wichtiger als bei Katern in der Wohnung, ist aber die Kastration von Katern mit Freigang. Die unkontrollierte Fortpflanzung sorgt für wahnsinng vielle Kitten und somit für eine immer größere Katzenpopulation. Inzwischen haben einige Gemeinden schon mit einer Kastrationspflicht (für Katzen und Kater) reagiert, und ich hoffe sehr, dass es diese Kastrationspflicht bald Deutschlandweit geben wird. Eine Übersicht der Gemeinden mit Kastrationspflicht findet man auf der Internetseite vom Tischutzbund.

Wer einen nicht kastrierten Kater Freilauf gewährt, handelt extrem verantwortungslos!

Kastrationspflicht kann die Katzenpopluation einschränken

 

Jedes Jahr werden in Deutschland unzählige kleine Katzenkinder geboren, die keiner haben will. Unsere Tierheime und Tierschutzorganisationen sind zum Glück gut organisiert und stets bemüht die heimatlosen Kitten gut zu vermitteln. Trotzdem gleicht es immer einer Herkulesaufgabe, und ist auch finanziell eine große Herausforderung. Laut einer aktuellen Katzenschutz-Kampagne des deutschen Tierschutzbund leben derzeit rund 2 Millionen Katzen in Deutschland auf der Straße. Diese Katzen leiden Hunger und sind oft von Krankheiten und Ungeziefer geplagt. Ein nicht besonders erstrebenwertes Leben, und darum sind Kastrationen so wichtig. Kastrationen verhindern Tierleid, denn es gibt einfach mehr Tiere als Tierliebe Menschen die welche aufnehmen können oder wollen. Ein Jammer, und eine Schande für unsere Gesellschaft wie wir mit Tieren umgehen. Wer sich selbst als Tierlieber Mensch sieht, der sollte seinen Kopf einschalten und seine Katzen kastrieren lassen.

Fazit: Katze decken lassen? Nein, auf keinen Fall!

Kastration verhindert Tierleid

Tierleid verhindern durch Kastrationen

Quelle: https://diekatzenexpertin.de/katze-decken-lassen-katze-werfen-lassen/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s